Die Köstlichkeit des Stucks in der Klosterkirche Wessobrunn – deliciousness of the stucco in the church of Abbey Wessebrunn

Stuck in der Klosterkirche Wessobrunn

Stuck in der Klosterkirche Wessobrunn

Köstlicher Stuck?!

Ich freue mich, wenn Sie sich wundern. Darf ich mir erlauben, Ihnen meine Sicht zu zeigen?

Das Köstliche sind die vielen Ebene, die hier ineinander greifen und gleichzeitig ihre Show machen.

Die schlichten Fenster

Da ist die Fensterfront, die noch völlig ruhig in der Wand steht, von Wandsäulen, den Pilastern, rechts und links gesäumt und mit einem abenteuerlich-individuellen Rokoko-Ornamentlein bekrönt. In den Stichkappen, den Rundwölbungen über den Fenstern, sind, Rocaillen aus Stuck angebracht. Das sind diese gelben Flecken die mit  eigenwilligen Stuckaturen umrahmt sind, die fast lebendig wirken.

Die frechen Stuckaturen zwischen den Stichkappen der Fenster

Zwischen den Fenstern dann das Medaillon, das deutlich die wildeste Stuckatur hat, die auch nicht mehr bereit ist, in ihrem Rahmen zu bleiben: stattdessen wird diese ausfällig und greift in die nächste Zone, sozusagen in den Himmel. Frech! Dann hängen dort auch noch kleine Engelchen rum, Putten, die ihr lustiges Spiel treiben. Jetzt sind sie zwar zu Salzsäulchen erstarrt, aber dafür haben wir die Momentaufnahme in 3D gebannt.

Das frivole Verhalten der Wandzone

Ja und was macht denn da die weiße Wandzone an ihrem Ende zur Decke hin? Schwingen! Wie eine Girlande, vor und zurück und wieder unterbrochen von vorwitzigem Rokokoornament, das sich nicht die Regeln hält. Ornament, Du gehörst doch zur Wand und nicht in den Himmel – Du zerstörst die Illusion!

Endlich im Himmel!

Und der Himmel? Also die bemalte Deckenzone? Voll Architektur. Die Architektur in der Architektur. So sieht also die himmliche Stadt aus…ganz schön massiv, ganz schön antik. Über der monumentalen Architektur schwebt Gott, umgeben von Putten, die Spruchbänder halten, sonst wüßten wir ja auch gar nicht, was sie sagen. Im Anfang waren es noch diese Spruch-Bänder, später wurden es Sprechblasen in Heftchen mit Millionen-Auflagen.

Vielen Dank an die Architekten und Stuckateure, die ihre grandiose Kreativität umgesetzt haben.

Advertisements

Über sabine2h2e

Mich interessieren alle Wege, auf denen Menschen mehr Freude in ihr Leben bringen können. Aber was Menschen im Leben tun, interessiert mich meisten. Moshe betet seit Jahren zu Gott, er möge ihm einen Lottogewinn ermöglichen. An einem schönen Tag, an dem Moshe wieder inbrünstig betet, antwortet Gott mit klarer aber etwas genervter Stimme: Moshe, Du musst ein Los kaufen! Ich bin Künstlerin, Berufungs-Coach/Trainer und Heilpraktikerin und schreibe Bücher. Most of all I am interested in all the ways which bring more joy and laughter into the life of people. But most interesting is to me what people do in life. Moshe prays for many years to God in order to win the lottery. One sunny day while Moshe is praying fervently, god answers in a clear but a bit annoyed voice: Moshe, you have to buy a lottery ticket! I am an artist, life coach for inner vocation and a writer.
Dieser Beitrag wurde unter Kunst - arts, Sakralarchitektur - sacred architecture abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s